Archivierte Medienberichte

    Ein Sanatorium für Missionare mit Malaria

    Medizin - Vor 100 Jahren öffnete das Tropengenesungsheim in Tübingen seine Pforten. Bis heute werden dort Fernreisende behandelt. 

    Eine Weltkarte hängt quer über der Wand, Infobroschüren über Malaria und Ebola sind in einem Regal ausgelegt. In der Impfsprechstunde der Tübinger Tropenklinik wartete eine 20-jährige Reutlingerin auf einem Ledersofa. Sie will auf große Reise gehen: Nach Vietnam, Myanmar und weiter in die Mongolei – ein halbes Jahr Auszeit. „ich habe ich gegen Malaria, Tollwut und Japanische Enzephalitis impfen lassen“, erzählt sie und, dass sie die Spritzen bisher ganz gut vertragen habe...