BILDUNGSANGEBOTE

Bildung hat an unserer Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus einen bedeutenden Stellenwert. Wir bilden unsere Mitarbeitenden laufend in ihren speziellen Fachgebieten weiter, um eine bestmögliche Versorgung der Patienten nach neuesten Erkenntnissen und in höchster Qualität sicherzustellen.

FACHBEREICH INNERE MEDIZIN UND GERIATRIE

Die vom Bundesverband Geriatrie entwickelte Fortbildung "Zertifiziertes Curriculum Geriatrie", auch "Zercur" genannt, wurde von den entsprechenden Pflegekräften erfolgreich abgeschlossen. In unserem altersmedizinischen, akutgeriatrischen Fachbereich wird der von Experten erarbeitete Standard zur "Vorbeugung von Stürzen" sowie die Expertenstandards zur Dekubitus-Prophylaxe und "Förderung der Harnkontinenz" erfolgreich umgesetzt.

Fortbildungen zur Versorgung und Förderung von Schlaganfallpatienten und ebenso zur Behandlung von Schluck- und Sprechstörungen wurden von Mitarbeitenden in der Therapie und Pflege wahrgenommen sowie die Zusatzqualifikation zur "Wundmanagerin".

Zur Behandlung und Betreuung demenzkranker Patienten haben unsere Mitarbeitenden aus dem Ärztlichen Dienst, der Pflege und der Sozial- und Pflegeberatung spezialisierte Kenntnisse erworben. Das weltweit erfolgreiche Bobath-Konzept zur Rehabilitation von Menschen mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems, die mit Bewegungsstörungen, Lähmungserscheinungen und Spastik einhergehen, wird auch in unserer Klinik angewandt.

Einige unserer Fachärzte für Innere Medizin verfügen über die Zusatzqualifikation Geriatrie. Entsprechend verfügt die Klinik über folgende Weiterbildungsermächtigungen der Ärztekammer: Innere Medizin (drei Jahre), Klinische Geriatrie (18 Monate).

FACHBEREICH TROPEN- UND REISEMEDIZIN

Das diagnostische tropenmedizinische Labor bietet höchsten Qualitätsstandard sowie Fortbildungen zu Hautscreening und Impfmanagement. Parasitologische Refresher-Kurse am Liverpooler Tropeninstitut ermöglichen uns eine stets qualifizierte infektiologische Labordiagnostik mit kompetenter Patientenbetreuung im stationären und ambulanten tropenmedizinischen Bereich.

Klinikträger Difäm, das Deutsche Institut für Ärztliche Mission, bietet in Kooperation mit unserem Fachbereich Tropen- und Reisemedizin folgende Tropenseminare für Ausreisende an:

Über die ärztliche Zusatzqualifikation Tropenmedizin verfügen vier Fachärzte unserer Klinik. Somit kann unser Krankenhaus folgende Weiterbildungsermächtigungen der Ärztekammer anbieten: Tropenmedizin (ein Jahr), Medizinische Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie (ein Jahr).

FACHBEREICH PALLIATIVMEDIZIN

Die Kompetenz in der Palliativ-Versorgung in unserer Klinik ist aufs Beste gewährleistet. Nach einer bis zu zweijährigen Weiterbildung erhalten die Pflegefachkräfte des Fachbereichs Palliativmedizin die Zusatzqualifikation "Palliative Care". Zusätzliche Befähigungen im Schmerzmanagement berechtigen mehrere unserer Pflegekräfte den Titel "Pain Nurse" zu tragen. Zudem wird der Expertenstandard "Schmerzmanagement" erfolgreich umgesetzt.

Die Robert-Bosch-Stiftung hat ein Curriculum entwickelt, das die wichtigen Gesichtspunkte einer palliativen Versorgung am Lebensende aufnimmt. Durch unsere fünftägige Fortbildungsreihe "Palliative Praxis" für Pflegende oder verwandte Berufsgruppen zur Begleitung von Menschen in der letzten Lebensphase besteht eine zunehmende Vernetzung mit den örtlichen Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten. Absolventen erhalten ein Zertifikat der Bundesgeschäftsstelle "Palliative Praxis".

Fünf Fachärzte unserer Klinik haben eine Zusatzqualifikation in Palliativmedizin. Die Spezialisierung auf dieses medizinische Fachgebiet ermöglicht folgende Weiterbildungsermächtigungen der Ärztekammer: Palliativmedizin (ein Jahr), Spezielle Schmerztherapie (sechs Monate).