SEELSORGE – ANDACHT – GOTTESDIENST

Menschliche Nähe

Das evangelische und katholische Seelsorge-Team macht immer wieder die Erfahrung: Eine Erkrankung, die einen Krankenhausaufenthalt nötig macht, ist eine besondere Grenzsituation, in der die menschliche Zuwendung neben der medizinischen Behandlung eine notwendige Hilfe sein kann. In einer solchen Situation wünschen viele Menschen ein intensives Gespräch, menschliche – auch wortlose – Nähe oder regelmäßige Begleitung. Besonders im hohen Alter und bei schwerer Erkrankung beschäftigen sich Patienten mit der Frage, was letztendlich wirklich trägt und ihrem Leben Sinn gibt. Wir bemühen uns, aufmerksam zuzuhören und das uns Anvertraute wertzuschätzen.

Gottesdienste/meditative Abendandacht

Sonntags feiern wir im Lesesaal der Klinik auf Station 1 immer um 10 Uhr Gottesdienst, der in den Patientenzimmern über Radiokanal empfangen werden kann. Jeden Abend um 18:45 Uhr besteht die Möglichkeit, auf Kanal 1 zur Einstimmung für die Nacht eine meditative Abendandacht zu hören. 

Segnungsgottesdienste

Patientinnen und Patienten können an Segnungs- und Salbungsgottesdiensten teilnehmen oder auch – als wohltuende Stärkung auf ihrem Weg – persönlich in ihrem Krankenzimmer gesegnet werden und das Abendmahl empfangen. Es besteht die Möglichkeit, von der Krankenhauspfarrerin im Gebet längere Zeit die Hände aufgelegt zu bekommen – in Achtsamkeit und im Vertrauen auf die göttliche Hilfe, wie immer diese aussehen mag. Selbstverständlich vermitteln wir ebenso Kontakte zu Gemeindepfarrämtern aller christlichen Konfessionen und zu anderen Glaubensgemeinschaften.

Wir freuen uns, wenn wir Menschen in unserem Krankenhaus ein kleines Stück auf ihrem Weg begleiten und dabei Hoffnung weitergeben können.