MUSIKTHERAPIE

Musik kann trösten

Musik aktiviert und stimuliert emotionale und geistige Funktionen, sie kann beruhigen, trösten oder vermittelt Gelassenheit. Die Musiktherapie nutzt diese Eigenschaften der Musik, um Menschen in ihrer persönlichen Lebenslage zu erreichen.
Musiktherapie dient der Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung körperlicher, seelischer und geistiger Gesundheit.

Aktives Musizieren

Die Musiktherapie wird im Paul-Lechler Krankenhaus im Bereich der Palliativmedizin angeboten.
Es gibt zwei Behandlungsmethoden in der Musiktherapie: In der rezeptiven Musiktherapie steht das Hören von Musik im Vordergrund, bei der verschiedene Entspannungsmethoden integriert werden können. Die aktive Musiktherapie hingegen steht für das aktive Musizieren, bei dem sich der Patient aktiv mit Instrumenten oder mit der Stimme beteiligt.
Wir bieten unseren Patienten vorwiegend Einzeltherapiestunden an.

Therapieangebote

  • Entspannung
  • Multisensorische Stimulation (vibro-taktil)
  • Klangreisen
  • Musik für den Patienten
  • Schmerzimprovisation
  • Freie Improvisation
  • Musik hören
  • Bewegung zur Musik
  • Trommeln
  • Singen


Unser Musiktherapeut Patrick Hok arbeitet neben seiner Honorrartätigkeit im Paul-Lechler-Krankenhaus auch noch als Musiktherapeut an der Musikschule Rottenburg.