SOZIAL- UND PFLEGEBERATUNG

PROFESSIONELLE BEGLEITUNG BEI DER ENTLASSUNG

Mehr denn je hat die Entlassung eine zentrale Funktion für die Weiterversorgung nach dem Krankenhausaufenthalt. Wir versuchen, für die Patienten die bestmögliche und der individuellen Situation entsprechende nachstationäre Versorgung zu finden. Die Sozial- und Pflegeberatung ergänzt die ärztliche, pflegerische und therapeutische Behandlung und Betreuung. Wir unterstützen Patienten und Angehörige in ihren persönlichen und sozialrechtlichen Belangen, soweit sie mit der Erkrankung, dem Krankenhausaufenthalt und der Entlassung in Zusammenhang stehen.

Information und Beratung über Angebote im Gesundheitswesen sowie Vermittlung von Diensten

  • Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige, Patienten und Patientinnen
  • Ambulante Angebote und Hilfsmöglichkeiten
  • Begleitende Dienste und weiterführende Beratungsstellen
  • Teilstationäre Angebote, Tagespflege, Tagesklinik
  • Stationäre Angebote, Kurzzeitpflege, Pflege im Heim
  • Geriatrische Rehabilitation und Anschlussheilbehandlungen

Sozialrechtliche Beratung

  • Hilfe bei Kostenklärung und Antragsstellung
  • Leistungen der Pflegeversicherung
  • Antragsstellung bei Schwerbehinderten
  • Leistungen nach dem Bundessozialhilfegesetz
  • Hilfestellung bei Vorsorgevollmachten und gesetzlichen Betreuungen

Psychosoziale Beratung

  • Seelische Unterstützung und psychosoziale Beratung in Krisenzeiten
  • Hilfen zur Entscheidungsfindung für die Zeit nach der Entlassung aus der Klinik

Unsere wichtigsten Kooperationspartner

Ambulante Dienste, Beratungsstellen, Pflegeheime und andere Institutionen, Einrichtungen der Rehabilitation, Hausärzte, Kranken- und Pflegekassen, Sozial- und Landratsämter, Notariate, Betreuungsbehörden